Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting

Ostern steht vor der Tür, und neben dem klassischen Hefezopf oder einem deftigen Braten gibt es noch eine Sache, die zu dieser Zeit niiiemals fehlen darf: ein leckerer Karottenkuchen!

Tatsächlich gibt es auch schon ein anderes Rezept für den Frühlingsklassiker auf unserem Blog, welches sich jedoch in einigen Aspekten unterscheidet. Unser veganer, fluffiger Karottenkuchen mit Frischkäsetopping basiert nämlich auf einem Biskuitteig. Die Konsistenz eines Karottenkuchens kann stark variieren und ist vermutlich auch Geschmackssache – ich bin eher ein Fan von einer saftigen Konsistenz, die immer noch leicht fudgy von innen ist. Wir nehmen daher für den Teig etwas mehr Karotten und vor allem pflanzlichen Skyr. Außerdem lassen wir Nüsse zumindest im Teig erstmal weg, damit ihn auch noch mehr Leute genießen können. Beim Dekorieren könnt ihr diese dann bei Bedarf natürlich auch durch andere Toppings ersetzen.

Ein reichhaltiges Frischkäse Frosting oder reichhaltiger Zuckerguss können den Karottenkuchen oft zu mächtig und süß machen. Deshalb fällt auch das Frosting heute etwas anders aus: Der pflanzliche Skyr mit etwas Limettenabrieb gibt dem würzigen Gebäck eine wunderbar frische Note und mit etwas Puderzucker könnt ihr dem Ganzen noch die Süße eurer Wahl verpassen. Das Dekorieren macht bei diesem Kuchen übrigens mindestens genauso viel Spaß wie das Backen, weil ihr die weiße Fläche jetzt nach Lust und Laune verzieren könnt. Wir haben uns für gehackte Pistazien, Mandeln und Marzipan-Karotten entschieden, die ihr online bekommt oder auch einfach selbst machen könnt. Anleitungen findet ihr über die Suchmaschine eures Vertrauens. Diese solltet ihr aber erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben, damit sich die Lebensmittelfarbe nicht mit dem Frosting vermischt.

Übrigens: Es lohnt sich, den Kuchen nach dem Vorbereiten noch etwas im Kühlschrank ziehen zu lassen – dadurch wird er noch saftiger und intensiver im Geschmack.

R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting
R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting
R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Veganer Karottenkuchen mit Joghurt Frosting

1 Kuchen (ø 26 cm)
20 Minuten (+ 40 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den Kuchen:

  • 200 g Karotten
  • 225 g Mehl
  • 100 g brauner Zucker
  • 0.5 TL geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 15 g Backpulver
  • 200 g pflanzlicher Skyr
  • 75 ml Öl
  • 0.5 Limette (Abrieb)
  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 200 g pflanzlicher Skyr
  • 5 EL Puderzucker
  • 0.5 Limette (Abrieb)

Zum Dekorieren:

  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 8 Marzipankarotten

Zubereitung

  1. Karotten schälen und kleinraspeln. Am Ende sollten circa 150 Gramm geraspelte Karotten herauskommen.

Tipp: Falls ihr euch einen weniger fudgy Kuchen wünscht, können die geraspelten Karotten, bevor ihr sie in den Teig gebt, in einem sauberen Küchentuch ausgedrückt werden.

  1. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Mehl, Zucker, Muskatnuss, Zimt, Backpulver und Salz in einer Schüssel verrühren. Dann Karotten, Öl, Skyr und den Abrieb einer halben Limette hinzugeben und gut verrühren.

  2. Eine Springform (ø 26 cm) einfetten, mit Mehl ausklopfen und mit dem Teig befüllen. Bei 180 °C (Umluft) circa 40 Minuten backen.

  3. Währenddessen den Skyr mit Puderzucker und Limettenabrieb abschmecken und nochmal kalt stellen.

Tipp: Damit das Frosting richtig schön fest wird, könnt ihr den Skyr über Nacht oder einige Stunden vor dem Backen über einem feinen Sieb abtropfen lassen.

  1. Den fertigen Kuchen mit gehackten Pistazien, Mandeln und Marzipan-Karotten dekorieren.
R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting
R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting
R245 Veganer Karottenkuchen mit Joghurtfrosting

Mehr Vegane Kuchen & Kekse

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.