Erbsensuppe mit veganen Würstchen (mit 5 Zutaten)

Ich habe eine große Schwäche für Erbsen. In meiner Kindheit gab es mal eine Phase, in der ich Erbsen aus der Dose mit Ketchup gelöffelt habe und der glücklichste Mensch der Welt war (eventuell habe ich diese Phasen auch noch heute, ups). Erbsen sind eine meiner Lieblingsbeilagen und passen zu Kartoffeln, Nudeln, Reis ... ja, zu einfach allem! Daher haben wir heute eine Erbsensuppe für euch, die in gerade mal 20 Minuten auf dem Tisch steht und nur fünf Zutaten benötigt.

Die 5 Zutaten dieses Rezepts:

Erbsen: Tiefkühl-Erbsen habe ich fast immer zu Hause. Im Gegensatz zu Erbsen aus der Dose sorgen sie für eine deutlich frischere und kräftigere Farbe. Ihr könnt natürlich auch auf frische Erbsen zurückgreifen, müsst diese aber dann noch schälen.

Zwiebeln: In jede deftige Suppe gehören Zwiebeln. Ich nutze absichtlich die Mehrzahl, denn allein das Anschwitzen von Zwiebeln ist Grund genug, mehr von ihnen zu verwenden. Zwiebeln bringen einen herrlich deftigen Geschmack in die Suppe und verhindern, dass sie am Ende fad schmeckt. Ihr könnt natürlich auch gelbe Zwiebeln, Schalotten oder Gemüsezwiebeln nehmen. Rote Zwiebeln schmecken leicht süßlich, weshalb ich eher eine der anderen Optionen wählen würde, denn durch die Erbsen hat die Suppe schon eine gewisse Süße.

Gemüsebrühe: Um die Erbsen zu kochen, benötigen wir natürlich auch etwas Flüssigkeit. Statt gesalzenes Wasser zu verwenden, habe ich direkt zu Gemüsebrühe gegriffen, um noch mehr Geschmack in die Suppe zu bringen – bei nur 5 Zutaten ist schließlich jede von ihnen wohl überlegt. Ihr könnt die Menge der Gemüsebrühe ganz individuell anpassen, je nachdem wie flüssig ihr eure Suppe am liebsten esst.

Vegane Crème fraîche: Für eine gewisse Cremigkeit kommt in den meisten Gemüsesuppen am Ende noch ein Schluck (vegane) Sahne hinzu. Ich habe mich jedoch für vegane Crème fraîche entschieden, da diese deutlich frischer und säuerlicher schmeckt. So spare ich mir frischen Zitronensaft und hab wieder eine Zutat weniger auf der Liste, genial! Natürlich könnt ihr aber auch zu einer pflanzlichen Kochsahne greifen oder ein paar Esslöffel veganen Naturjoghurt hinzugeben.

Vegane Wiener Würstchen: Kommen wir nun zur „Fleischeinlage“, die oft in einer Erbsensuppe oder einem Erbsengulasch enthalten ist. Für mich war schnell klar, dass ich auf vegane Wiener Würstchen zurückgreife, die ihr inzwischen in vielen Bio- und Supermärkten findet. Aber auch Räuchertofu oder eine andere pflanzliche Wurstsorte passt bestimmt toll.

R732 Vegane Erbsensuppe mit Würstchen (mit 5 Zutaten)
R732 Vegane Erbsensuppe mit Würstchen (mit 5 Zutaten)
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Erbsensuppe mit veganen Würstchen (mit 5 Zutaten)

2 Portionen (oder 4 kleine Portionen)
20 Minuten

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 450 g Tiefkühl-Erbsen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 g vegane Crème fraîche
  • 150 g vegane Wiener Würstchen
  • Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen, grob zerkleinern und in einem Topf mit Pflanzenöl anschwitzen, bis sie glasig sind. Die tiefgekühlten Erbsen hinzugeben und ca. 3-4 Minuten mitbraten.

  2. Die Erbsen mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Minuten kochen, bis sie weich sind. Die Suppe pürieren und vegane Crème fraîche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die veganen Würstchen in Scheiben schneiden und ca. 3-4 Minuten in der Suppe erwärmen.

R732 Vegane Erbsensuppe mit Würstchen (mit 5 Zutaten)
R732 Vegane Erbsensuppe mit Würstchen (mit 5 Zutaten)

Mehr 20-Minuten-Rezepte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.