Vegane Kürbis-Mac'n'Cheese mit gebackenem Rosenkohl

Nachdem wir euch schon eine vegane Version der klassischen Mac’n’Cheese gezeigt haben, kommt heute eine herbstliche Variante mit Kürbis dazu. Gerade wenn es draußen kälter wird und wir uns nach einem warmen, gemütlichen Essen sehnen, freuen wir uns, zu Nudeln, Kartoffeln und Co. saisonales Gemüse zu servieren, auf das wir uns schon den ganzen Sommer gefreut haben.

Da wir Rosenkohl viel zu selten zubereiten, wandert er heute mit auf den Teller, und zwar gemeinsam mit den klassischen Makkaroni-Nudeln und einer cremigen Kürbissoße. Wer Rosenkohl nicht mag, kann ihn natürlich auch weglassen oder mit anderem Gemüse (z. B. Brokkoli) ersetzen. Aber lasst es euch gesagt sein: Es gibt kaum etwas köstlicheres als knusprigen Rosenkohl aus dem Ofen – selbst Julia, die sonst kein Fan von Rosenkohl ist, isst ihn auf diese Art sehr gern.

Als knuspriges Topping haben wir Panko Paniermehl in einer Pfanne mit Knoblauch und Salbei geröstet.Das könnt ihr easy zubereiten, während die Makkaroni köcheln.Unserer Meinung nach ist es wirklich das knusprige i-Tüpfelchen des Gerichts. Wenn ihr das Topping nicht ganz aufbraucht, könnt ihr es in einem Glas mit Deckel aufbewahren und auch zu vielen weiteren Salaten und Nudelgerichten verwenden.

R568 Vegane Kürbis Mac and Cheese mit gebackenem Rosenkohl
R568 Vegane Kürbis Mac and Cheese mit gebackenem Rosenkohl
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Vegane Kürbis-Mac'n'Cheese mit gebackenem Rosenkohl

4 Portionen
45 Minuten (+30 Minuten Einweichzeit)

Zutaten

Für den Rosenkohl:

  • 500 g Rosenkohl
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Kürbis-Mac'n'Cheese:

  • 500 g Makkaroni
  • 150 g Cashewkerne (mind 30 Min. in Wasser eingelegt)
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 ml Kochwasser der Pasta
  • 60 ml pflanzliche Sahne
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 EL helle Misopaste
  • 1 EL Zitronensaft
  • Muskat
  • Cayennepfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Semmelbrösel-Topping:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 g frischer Salbei
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Panko Paniermehl (oder Semmelbrösel)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Falls noch nicht geschehen, Cashewkerne in einer Schüssel mit warmem Wasser mindestens 30 Minuten einweichen.

  2. Den Rosenkohl putzen und ggf. den Strunk der Köpfe etwas abschneiden. Mit Olivenöl, Balsamico, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer vermengen und auf einem Backblech oder in einer Auflaufform verteilen. Den Rosenkohl bei 200°C ca. 15 Minuten im Ofen garen, bis er leicht gebräunt ist.

  3. Einen Topf mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Für die Soße Zwiebel schälen und halbieren. Den Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Kürbis und Zwiebel etwa 10-15 Minuten kochen, bis sie weich sind.Danach das Wasser abgießen.

  4. Kurz bevor Zwiebel und Kürbis weich genug sind, einen großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Pasta darin nach Packungsanleitung zubereiten. Vor dem Abgießen eine große Tasse (ca. 200 ml) vom Pastawasser auffangen.

  5. Für das Semmelbrösel-Topping Knoblauch und Salbei fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Panko darin ca. 4-5 Minuten goldbraun rösten. Den fein gehackten Knoblauch und Salbei dazugeben und ca. 1-2 Minuten weiter anbraten. Das knusprige Topping mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

  6. Die eingeweichten Cashewkerne abgießen. Gekochten Kürbis und Zwiebel zusammen mit den Cashewkernen, circa 200 ml des Pasta-Kochwassers und pflanzlicher Sahne zu einer cremigen Soße mixen. Mit Hefeflocken, Misopaste, Zitronensaft, Muskat, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Wem es noch nicht cremig genug ist, mehr Pastawasser oder pflanzliche Sahne hinzugeben.

  7. Die Kürbissoße mit der gekochten Pasta vermengen und mit dem Panko-Salbei-Topping bestreuen. Mit gebackenem Rosenkohl servieren.

Tipp: Das Gericht kann glutenfrei zubereitet werden, wenn ihr glutenfreie Pasta und Hefeflocken auf Basis von Melasse verwendet werden. Ohne Misopaste und mit sojafreier pflanzlicher Sahne (z. B. Hafersahne) ist das Gericht zudem sojafrei.

R568 Vegane Kürbis Mac and Cheese mit gebackenem Rosenkohl
R568 Vegane Kürbis Mac and Cheese mit gebackenem Rosenkohl
R568 Vegane Kürbis Mac and Cheese mit gebackenem Rosenkohl

Mehr Vegane Kürbis-Rezepte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.