4 Ideen für veganes Bananenbrot

Für viele Menschen ist das Bananenbrot ein Überbleibsel der Pandemie. Ich habe auch schon gehört, dass manche diesen „Ich-backe-jetzt-Bananenbrot-Zeitraum“ als eigene Phase der Quarantäne ansehen, in der Millionen von Menschen dem Hype verfallen sind. Und das nicht ohne Grund. Bananenbrot vereint eine Vielzahl von Faktoren, die einem in schwierigen Zeiten durchaus eine Stütze sein können: Beschäftigung, Kreativität und, nicht zu vergessen, ein warmes, herrlich duftendes Endprodukt, was süße Gelüste im Handumdrehen stillen kann. Zudem hat man die Zutaten mit großer Wahrscheinlichkeit schon zu Hause und kann im besten Fall noch alte Bananen verwerten, die man sonst vielleicht sogar weggeschmissen hätte.

Rezepte für veganes Bananenbrot gibt es mittlerweile natürlich wie Sand am Meer, was leicht überfordernd sein kann. Deshalb gibt es hier ein Grundrezept, das schnell, einfach und gelingsicher ist. Praktisch ist auch, dass man sich neben den typischen Backzutaten wie Mehl, pflanzlicher Milch, Zucker und Backpulver jeglichen veganen Ei-Ersatz sparen kann, da die Bananen den Teig hervorragend binden und dem Kuchen eine saftige Konsistenz geben.

Falls ihr euch übrigens fragt, warum zu den Vorteilen von Bananenbrot Kreativität gehört: Das Grundrezept eignet sich hervorragend dazu, es nach eurem Geschmack aufzupeppen. Falls ihr also die klassische Version schon satt habt oder einfach mal was Neues probieren wollt, liefern wir euch hier zusätzlich vier Ideen für verschiedene Bananenbrot-Variationen. Für die Käsekuchen-Liebhaber unter euch gibt’s ein Rezept für ein Cheesecake-Bananenbrot, eine Beeren und Streusel- oder Apfel- und Walnussversion für diejenigen, die noch mehr Obst verwerten wollen und natürlich eine Double-Chocolate-Interpretation – warum, muss ich wohl nicht erklären. Und egal für welche Variante ihr euch entscheidet, am Ende werdet ihr einen fluffigen und saftigen Kuchen haben, der zu jedem Anlass passt und hoffentlich dazu beiträgt, dass dieses leckere Gebäck nie in Vergessenheit geraten wird.

Und falls euch diese vier Varianten immer noch nicht ausreichen: Wir haben auch veganes Chai-Bananenbrot und Kürbisbananenbrot mit Streuseln im Angebot.

R97 Veganes Chai-Bananenbrot

4 Ideen für veganes Bananenbrot

1 Kastenform (ca. 26 cm)
20 Minuten (+ 50 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den Grundteig:

  • 3 große reife Bananen
  • 60 ml neutrales Pflanzenöl
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Fürs Cheesecake-Bananenbrot:

  • 200 g Sojaquark
  • 16 g Vanillezucker
  • 25 g vegane Margarine (geschmolzen)
  • 20 g Vanille-Puddingpulver

Fürs Beeren-Streusel-Bananenbrot:

  • 100 g getrocknete Beeren
  • 0.5 TL gemahlene Vanille oder Vanillemark
  • 40 g Zucker
  • 50 g Weizenmehl (Type 405)
  • 40 g kalte vegane Butter

Fürs Double-Chocolate-Bananenbrot:

  • 30 g Backkakao
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • 50 g vegane Schokolade nach Wahl

Fürs Walnuss-Apfel-Bananenbrot:

  • 50 g Walnüsse (gehackt)
  • 2 Äpfel (in Würfel geschnitten)
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Für den Grundteig: Reife Bananen, Pflanzenöl und pflanzliche Milch in eine Schüssel geben und grob pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken und vermengen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz hinzugeben und alles kurz vermengen.

  2. Für das Cheesecake-Bananenbrot: Sojaquark, Vanillezucker, geschmolzene Margarine und Vanillepuddingpulver verrühren. Zwei Drittel des Grundteigs in die Backform geben. Danach die Cheesecake-Füllung darauf geben und mit dem restlichen Grundteig bedecken.

  3. Für das Beeren- Streusel-Bananenbrot: Getrocknete Beeren vorsichtig unter den Teig mengen. Mehl, Zucker und kalte vegane Butter zu einem Streuselteig kneten und die Streusel über dem Teig in der Backform verteilen.

  4. Für das Double-Chocolate-Bananenbrot: Zusätzlich Backkakao und pflanzliche Milch zum Grundteig geben. Vegane Schokolade grob hacken und unter den Teig mengen.

  5. Für das Walnuss-Apfel-Bananenbrot: Gehackte Walnüsse, Äpfel und Zimt unter den Grundteig mengen.

  6. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Kastenform mit veganer Butter einfetten und mit Mehl ausklopfen. Den Teig in die Kastenform geben und circa 50 Minuten backen. Danach das Bananenbrot auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

R874 4 Ideen für veganes Bananenbrot

Mehr Vegane Brunch-Rezepte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.