Vegane Nussecken

Wenn wir ganz ehrlich sind, dann passen diese Nussecken eigentlich gar nicht wirklich in unsere kleine Plätzchenwoche. Sie sind nicht klein, sie sind nicht rund und im Mittelpunkt steht auch weniger der Mürbeteig, als die Nuss-Mischung darauf. Wir lieben aber nun mal Nussecken und konnten sie euch nicht vorenthalten.

Die klassischen Nussecken bestehen aus zwei Teilen: einem simplen Mürbeteig und einer süßlichen Nussschicht. Beide Teile bereitet ihr getrennt voneinander vor, bevor ihr sie aufeinander schichtet. Bei der Nussmischung könnt ihr auch gerne variieren: Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse passen prima mit in die Mischung.

Nussecken lassen sich besonders gut auf einem Backblech zubereiten. Ladet also schon mal Familie und Freunde ein, denn mit 24 Nussecken könnt ihr pro Backblech gut rechnen. Solltet ihr tatsächlich vorhaben weniger Nussecken zu machen, nehmt euch eine Auflaufform zur Hilfe und halbiert oder viertelt die Mengen.

R334 Vegane Nussecken
R334 Vegane Nussecken
R334 Vegane Nussecken
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Vegane Nussecken

ca. 24 Stück
120 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Weizenmehl (Type 405)
  • 8 g (2 TL) Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 8 g (1.5 TL) Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 g vegane Butter
  • 2 EL Sojamehl
  • 4 EL Wasser

Für die Nuss-Mischung:

  • 370 g Aprikosenmarmelade
  • 50 g vegane Butter
  • 100 ml Wasser
  • 75 g Zucker
  • 10 g Zimt
  • 200 g gehackte Haselnüsse
  • 200 g gehackte Mandeln

Außerdem:

  • 200 g vegane Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen. Das Sojamehl mit dem Wasser verrühren und hinzugeben. Die vegane Butter ebenfalls dazugeben und zu einem homogenen Teig kneten. Wenn der Teig zu fest ist, etwas mehr kaltes Wasser unterkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit bereiten wir die Nuss-Mischung zu. Dafür in einem Topf Aprikosenmarmelade, vegane Butter, Wasser, Zucker, Zimt, gehackte Haselnüsse und Mandeln verrühren und kurz aufkochen. Ständig rühren, damit nichts anbrennt. Die Mischung vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und beiseitestellen.

  3. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Teig darauf verteilen und gleichmäßig ausrollen oder andrücken, sodass er ebenmäßig auf dem Backblech verteilt ist. Die Nuss-Mischung auf den Teig geben und glattstreichen.

  4. Die Nussecken 20–25 Minuten backen und ggf. mit Alufolie bedecken. Anschließend abkühlen lassen und erst in Quadrate und dann in Dreiecke schneiden.

  5. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Nussecken hineintunken oder damit verzieren. Gut abtropfen lassen und auf einem Kuchengitter oder auf Backpapier trocknen lassen.

R334 Vegane Nussecken
R334 Vegane Nussecken
R334 Vegane Nussecken
R334 Vegane Nussecken

Mehr Vegane Kuchen & Kekse

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.