Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße

Manchmal gehen wir durch den Supermarkt, um uns einfach bloß treiben zu lassen und nach Inspiration für neue Rezepte zu suchen. Dieses Mal ist Julia in der Tütengericht-Abteilung hängengeblieben und konnte ihren Blick nicht von der Tortellini-in-Schinken-Sahne-Soße-Packung lassen. Als ich die Aufgabe bekam, das Rezept zu schreiben, habe ich mich sehr gefreut. Ich muss allerdings sagen, dass ich dieses Gericht tatsächlich noch nie als klassisches Fertiggericht gegessen habe, sondern immer nur frisch gekocht nach dem Rezept meiner Mama. Deshalb habe ich die Zutatenliste vom Fertigprodukt mit der Erinnerung an das Gericht meiner Mama kombiniert – heraus kam das Rezept, das ihr nun hier finden könnt.

Im Fertigprodukt ist natürlich ganz viel drin, was wir nicht essen wollen: Sahnepulver, Magermilchpulver, Molkenerzeugnis und und und. Deshalb habe ich das alles durch vegane Komponenten ersetzt und mit zusätzlichen Gewürzen, wie zum Beispiel Muskat und scharfem Paprikapulver, verfeinert. Wenn ihr das nicht so gerne mögt, lasst es einfach weg. Der Schinken war an diesem Gericht tatsächlich die größte Herausforderung. Ich habe, ohne darüber nachzudenken, veganen Schinkenspicker gekauft, ihn in Stücke geschnitten und in der Pfanne angebraten. Relativ schnell ist er zu einem Brei zerschmolzen und hat sich nach Zugabe der flüssigen Komponenten komplett aufgelöst. Nachdem ich Isas Rat befolgt habe und dann stattdessen vegane Fleischwurst verwendet habe, hat es geklappt – und das, obwohl die Zutatenliste relativ ähnlich ist. Verstehen muss das keine*r, aber ihr solltet es bei der Zubereitung des Gerichts unbedingt beachten. Wenn ihr zur Lösung des Problems beitragen könnt, lasst es uns unbedingt wissen. Wir freuen uns sehr über eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Falls euch das Gericht übrigens nicht frisch genug ist, könnt ihr auch noch ein paar (Tiefkühl-)Erbsen dazugeben (das hat meine Mama nämlich früher immer gemacht). Auch die Petersilie und der frische Zitronensaft sind die perfekte Ergänzung für den Frische-Kick in diesem Essen. Ansonsten könnt ihr, falls ihr Tortellini aus irgendeinem Grund nicht mögen solltet, auch Nudeln oder Gnocchi dazu kochen.

Das Essen ist ein richtiges Wohlfühlessen und passt für mich perfekt zu kalten Tagen, an denen man eingemummelt auf der Couch versinken möchte. Es ist aber auch ideal für die Mittagspause, wenn man mal nicht viel Zeit zum Kochen hat, da es in gerade einmal 20 Minuten auf eurem Teller landet. Wer etwas ambitionierter ist, kann die Tortellini natürlich auch selbst machen. Dafür findet ihr hier das Rezept. Der Aufwand lohnt sich!

R809 Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße
R809 Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße

4 Portionen
20 Minuten

Zutaten

Für die Schinken-Sahnesoße:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 175 g veganer Schinkenersatz (z. B. vegane Fleischwurst)
  • 20 g vegane Butter
  • 100 ml veganer Weißwein
  • 200 g vegane Kochsahne
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 50 g veganer Parmesan
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Zitrone (Saft)
  • Muskat
  • scharfes Paprikapulver
  • mildes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 250 g vegane Tortellini
  • 30 g frische glatte Petersilie
  • frischer Pfeffer

Zubereitung

  1. Zu Beginn Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Den veganen Schinken ebenfalls kleinschneiden.

Tipp: Veganer Schinkenspicker schmilzt leider bei Hitze, achtet deshalb darauf, welches Produkt ihr verwendet. Bei uns hat es mit veganer Fleischwurst gut funktioniert.

  1. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen und die Tortellini nach Packungsanleitung kochen.

  2. In einer Pfanne vegane Butter auf mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebeln darin anschwitzen und anschließend Knoblauch und veganen Schinken hinzugeben. Alles anbraten, bis es leicht braun ist und mit veganem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen, bevor die vegane Kochsahne und die Gemüsebrühe hinzukommen.

  3. Während die Soße leicht köchelt, den veganen Parmesan reiben und zusammen mit Hefeflocken und dem Saft einer halben Zitrone zur Soße hinzugeben. Nun mit Muskat, scharfem Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Petersilie waschen, klein hacken und ca. die Hälfte zusammen mit den gekochten Tortellini zur Soße geben und alles gut verrühren. Die Tortellini mit der restlichen Petersilie, frischem Pfeffer und nach Wunsch mit etwas frischem Zitronensaft servieren.

R809 Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße
R809 Tortellini in veganer Schinken-Sahne-Soße

Mehr Vegane Hauptgerichte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.