Vegane Zigarren-Börek mit Spinat

Wenn es um türklische Spezialitäten geht, haben wir euch ja schon das ein oder andere Rezept gezeigt (soweit wir das zumindest können)– vegane Pide mit Hackfleisch oder eine türkische Pizza mit Kräutersoße zum Beispiel. Heute zeigen wir euch einen weiteren Klassiker, der sich prima für euer nächstes Party-Buffet eignet oder sich herrlich als leckerer Snack für zwischendurch macht.

Die türkischen „Sigara böreği“ sind gefüllte und meist frittierte Teigröllchen, die es in vielen türkischen Imbissen zu kaufen gibt. Die Füllung besteht meist aus Hackfleisch, Spinat-Käse oder Kartoffeln. Also nicht unbedingt vegan, obwohl die dreieckigen Yufka-Teigblätter schon ganz ohne tierischen Zutaten auskommen, cool!

Theoretisch könnt ihr die Yufka-Blätter also mit allem füllen, was ihr gerade da habt. Für eine schnelle und einfache Variante, die ihr zur nächsten Party mitbringen könnt, zeigen wir euch aber eine klassische Spinatfüllung, die ohne viele Zutaten auskommt. Außerdem packen wir sie nach dem Füllen einfach in den Ofen – das macht sie ebenfalls super knusprig. Yufka-Teigblätter bekommt ihr in vielen türkischen, aber auch in vielen regulären Supermärkten. Der einzige Unterschied ist zumeist die Form, die nicht mehr dreieckig, sondern viereckig ist. Je nach Größe der viereckigen Teigblätter ist es sinnvoll, die Blätter längs zu halbieren. Ansonsten erhaltet ihr sehr lange Zigarrenbörek, die später schwierig zu essen sind. Die optimale Länge beträgt circa 10–15 Zentimeter. Aber macht euch keine Sorgen, denn die Form der Blätter macht diesem köstlichen Snack gar nichts aus. Apropos Form: Wir haben auch ein Rezept für vegane Börekschnecke mit Spinat-Artischocken-Creme, falls ihr euch eine etwas ausgefallenere Form wünscht.

R343 Vegane Zigarren-Börek mit Spinat
R343 Vegane Zigarren-Börek mit Spinat
Newsletter Banner (Eichhörnchen)

Vegane Zigarren-Börek mit Spinat

ca. 20 Zigarren-Börek
40 Minuten

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g frischer Babyspinat (oder Blattspinat)
  • 3 EL pflanzliches Öl
  • 4 EL pflanzlicher Joghurt
  • 0.5 TL Muskatpulver
  • 10–12 Yufkablätter (min. 1 Pck)
  • 4 EL pflanzliche Milch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Spinat gegebenenfalls von dicken Stielen befreien und gründlich waschen.

  2. Eine hohe Pfanne mit pflanzlichem Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Den Spinat hinzugeben, mit geschlossenem Deckel 3–4 Minuten zusammenfallen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den pflanzlichen Joghurt hinzugeben, abschmecken und vom Herd nehmen.

  3. Die Yufkablätter gegebenenfalls halbieren, 1–2 EL der Füllung auf der kurzen Seite des Blattes verteilen und aufrollen. Mit allen Yufkablättern so vorgehen, bis die Füllung verbraucht ist. Alle Rollen auf einem Backblech mit Backpapier platzieren. Mit etwas pflanzlicher Milch bestreichen.

  4. Die Zigarrenbörek für 15 Minuten bei 180 °C (Umluft) backen, bis sie knusprig-braun sind.

R343 Vegane Zigarren-Börek mit Spinat
R343 Vegane Zigarren-Börek mit Spinat
R343 Vegane Zigarren-Börek mit Spinat

Mehr Veganes Fingerfood

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.