Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing

Während wir bei Kartoffelsalat klare Favoriten siehe hier) haben, sind wir bei Nudelsalat offen für Neues. Wir mögen Nudelsalate mit einer frischen Vinaigrette, einem Erbsenpesto, einem Zitronen-Tahin-Dressing, aber natürlich auch Nudelsalate mit einem veganen Joghurt-Mayo-Dressing. Na, ein Glück, denn das Dressing des Makkaronisalats vor euren Augen besteht aus genau diesen Komponenten. Ha!

Gehen wir also einmal gemeinsam durch das Rezept:

Die Nudeln: Für das Rezept nehmen wir am allerliebsten Makkaroni, aber es eignen sich auch andere kurze Nudeln wie Fusilli, Muschelnudeln, Penne oder Rigatoni. Alle Pastasorten, in denen sich das Dressing im Inneren gut sammeln kann, sind hiermit offiziell von uns freigegeben.

Das Dressing: Durch die vegane Mayonnaise und das Mandelmus wird das Dressing besonders cremig und bekommt einen tieferen, besonderen Geschmack, ohne, dass euch der Nudelsalat nachher schwer im Magen liegt. Der Zitronensaft bringt eine schöne Frische mit und mit Senf, Salz und Pfeffer schmecken wir das Ganze noch ab.

Das Gemüse: Wir brauchen natürlich noch was Knackiges (ja, und natürlich auch ein wenig Farbe) im Salat! Her also mit Gurke, Paprika und ein paar Erbsen. Frische Kräuter bringen die gewisse Würze und natürlich auch einen schönen Look mit sich. Wenn ihr allerdings Dill oder Schnittlauch nicht mögt, dann könnt ihr das jeweilige Kraut natürlich auch weglassen. Auch bei dem Gemüse seid ihr natürlich frei und könnt auch auf kleine Tomaten, Frühlingszwiebeln oder Mais zurückgreifen, wenn euch danach ist.

Mehr müsst ihr nun wirklich nicht wissen. Außer, dass dieser Salat vielleicht der für euch beste Nudelsalat der Welt sein wird. Schön wäre es ja!

R206 Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing
R206 Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing
Melde dich für unseren Newsletter an und bleib immer auf dem Laufenden!
Melde dich für unseren Newsletter an und bleib immer auf dem Laufenden!

Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing

4 Portionen
25 Minuten

Zutaten

Für den Salat:

  • 250 g Makkaroni
  • 150 g tiefgekühlte Erbsen
  • 0.5 Gurke
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 10 g Schnittlauch
  • 10 g Dill
  • 100 g Mandeln

Für das Dressing:

  • 250 g veganer Naturjoghurt
  • 75 g vegane Mayonnaise
  • 4 EL weißes Mandelmus
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Makkaroni nach Packungsanweisung al dente kochen. Ca. 3 Minuten vor dem Ende der angegebenen Kochzeit die tiefgekühlten Erbsen ebenfalls in den Topf geben. Danach beides gemeinsam abgießen.

  2. Während die Nudeln kochen, Gurke, Paprika und rote Zwiebel fein würfeln. Schnittlauch und Dill fein hacken. Mandeln in einer fettfreien Pfanne rösten und danach grob hacken.

  3. Das geschnittene Gemüse, die gekochten Nudeln und die Erbsen in eine große Schüssel geben und gut vermengen.

  4. Veganen Joghurt, vegane Mayonnaise, Mandelmus, Zitronensaft und Senf in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Das Dressing, gehackten Schnittlauch, Dill und die gerösteten Mandeln zum Salat geben und vermengen. Den Salat vor dem Servieren etwas ziehen lassen und kurz vorher erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

R206 Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing
R206 Veganer Makkaronisalat mit Mandeldressing

Mehr Vegane Salat-Rezepte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.